Nexus 7 kaufen – aber wo?

Nexus 7

Wo kann man denn nun das Nexus 7 kaufen? Vor wenigen Tagen hat Google die neue Nexus-Modellreihe vorgestellt. Zum Nexus 7 hinzugekommen sind das Nexus 10 und Nexus 4, ein größeres Tablet und ein Smartphone. Viel wichtiger jedoch: Der Preis für das Nexus 7 wurde auf 199 Euro gesenkt, ein absoluter Kampfpreis. Viele Leute wollen das Nexus 7 kaufen, wissen aber nicht wo.

Meiner Meinung nach macht es Google den Kaufinteressierten unnötig schwer, den Link zur Bestellung des Nexus 7 zu finden.

Nexus 7 kaufen – direkt im Play Store

Im Moment verkauft Google das Nexus 7 nur im hauseigenen Play Store, und das bereits ab 199 Euro. Mehr Speicher (32GB statt 16GB) kostet 50 Euro mehr, ein HSPA+ Mobilfunkmodul bedeutet einen weiteren Aufpreis von 50 Euro.

Übrigens, das Nexus 4 und Nexus 10 gibt’s dort auch zum Kauf, ebenfalls zu günstigen Preisen: 299 Euro für das Nexus 4 und 399 Euro für das Nexus 10 in der kleinsten technischen Ausführung.

Update: Das passende Zubehör

Mittlerweile habe ich noch zwei Artikel über das passende Zubehör fürs Nexus 7 geschrieben, definitiv lesenswert:

Preisvergleich

Die gängige Meinung, dass alles bei Amazon günstiger sei, stimmt diesmal nicht: Dort kostet es mindestens 259 Euro. Es wird spannend zu sehen, ob es in absehbarer Zeit zu größeren Preissenkungen kommen wird. Möglicherweise könnte es irgendwann einmal günstiger als im Play Store sein.

Auch die üblichen Preisvergleichsseiten zeigen noch nichts von der Preissenkung: Bei Preissuchmaschine.de, Idealo, Guenstiger.de und Geizhals.de geht’s erst bei etwa 250 Euro los. Und dort wäre ich auch vorsichtig. Während bei Amazon sehr viel Wert auf Transparenz der Versandkosten und schnellen Umtausch (bzw. Rückgabe) geachtet wird, kann es bei kleinen Onlineshops deutlich schlechter zugehen. Bei Amazon erhält ein schlechter Händler direkt negative Bewertungen, die sich in weniger Verkäufen niederschlagen. Ein kleiner Onlineshop hingegen ist auf positive Bewertungen nicht angewiesen, kann sich also etwas mehr erlauben.

14 Tage Rückgaberecht: Wichtig bei Pixelfehlern

Wichtig zu wissen ist noch, dass es bei Elektronik-Produkten mit Display Pixelfehler geben kann. Pixelfehler werden meist nicht als Defekt anerkannt, weswegen man auf jeden Fall die Möglichkeit haben sollte, das Produkt innerhalb von 14 Tagen zurückzuschicken. Dies ist im Play Store der Fall, bei Amazon hat man sogar 30 Tage Zeit.

So kann man also bei Pixelfehlern einfach das Gerät zurückschicken und sich ein neues bestellen.

Übrigens: Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass man auch im Ladengeschäft ein 14-tägiges Rückgaberecht hat. Das stimmt nicht! Ein 14-tägiges Rückgaberecht hat man nur beim Fernabsatz, also z.B. beim Onlinekauf.


Hat dir der Artikel gefallen? Ich freue mich, wenn du es bei diesen mysteriösen sozialen Netzwerken weitersagst: