Plantronics M50 Erfahrungsbericht

Plantronics M50

Bluetooth-Headsets müssen eigentlich gar nicht so viele Funktionen erfüllen. Im Prinzip müssen sie nur eine gute Sprachqualität bei möglichst langer Akkulaufzeit bieten. Ist das viel verlangt? Nein! Das Plantronics M50 schafft sogar noch einiges mehr.

Doch fangen wir langweilig an.

Plantronics M50 Lieferumfang

Der Lieferumfang gestaltet sich nahezu üppig. Mit dabei sind:

  • Ein Ladegerät mit Adaptern für deutsche und britische Steckdosen
  • Ein Ladegerät fürs Auto (ach so, KFZ-Ladegerät)
  • Bedienungsanleitung und sonstiger Papierkram
  • Das Plantronics M50 Headset. Noch kleiner als erwartet, siehe Bild (oder es ist eine riesige Hand!).

Das Autoladegerät und den Adapter für britische Steckdosen finde ich ziemlich großzügig, eine sehr nette Sache, vor allem bei dem günstigen Preis.

Da sollten keine Wünsche offen bleiben. Kommen wir zu den Funktionen.

Plantronics M50 auf einer Hand

Benutzung und Funktionen

Zuerst muss man das gute Stück etwa eine Stunde mit dem mitgelieferten Ladegerät laden, aber sowas versteht sich mittlerweile ja von selbst. Ist dies geschehen, kommt man in den Genuss der Funktionen.

Und hier glänzt das M50. Was sofort auffällt, ist die nette Frauenstimme, die einem beim Einschalten die Akkuladung ansagt (high / medium / low). Weiterhin wird beim ersten Anschalten das “Pairing” aktiviert, d.h. es wird ein Gerät zum Verbinden gesucht. Sehr praktisch.

Ach ja, man sollte der englischen Sprache mächtig sein, zumindest die paar Worte muss man verstehen.

Sobald ein Gerät dann verbunden ist, heißt es “Phone 1 connected” – Phone 1? Richtig, es kann noch ein zweites Gerät gleichzeitig verbunden werden (“Phone 2 connected”). Wichtig zu wissen ist, dass man immer nur mit einem Gerät “telefonieren” kann – aber solange man mit zwei Handys verbunden ist und nicht telefoniert, kann man auf beiden Handys angerufen werden und mit einem Knopfdruck den Anruf entgegennehmen.

Kurz zusammengefasst, nochmal die Funktionen der einzelnen Tasten für faule Menschen, die ungerne Bedienungsanleitungen lesen:

Haupttaste (seitlich)

  • 1x kurz drücken: Anruf annehmen / auflegen
  • 2x kurz drücken: Wahlwiederholung, der zuletzte Angerufene wird angerufen
  • 1x lang drücken: Sprachsteuerung des Handys aktivieren, beim iPhone ist das Siri
  • 1x sehr lang drücken: “Pairing” aktivieren, also neues Gerät verbinden

Lautstärketaste (oben)

  • 1x drücken: Lauter stellen (Man hat nicht die Auswahl zwischen lauter / leiser, sondern es wird immer lauter bis zum Maximum, dann wieder leise)

An / Ausschalter (unten)

  • Schieben zum Anschalten (selbsterklärend).

Praktisch hervorzuheben ist noch, dass der Bügel umgeklappt werden und das Headset dann am anderen Ohr getragen werden kann.

Plantronics M50 Verpackung

Gesprächsqualität

Die Gesprächsqualität ist sehr gut. Im Vergleich mit einem Sennheiser-PC-Headset mit Bügelmikrofon war das Signal aber etwas leiser – doch kein Wunder, das Mikrofon ist schließlich auch weiter vom Mund entfernt.

Dennoch ist die Stimme für den Gesprächspartner klar verständlich.

Praktisch ist auch die NoiseCancelling-Funktion, die durch ein zweites Mikrofon Wind- und Umgebungsgeräusche herausfiltern soll. Diese konnte ich bisher nicht testen, doch ich aktualisiere den Artikel sobald ich das getan habe.

Akkulaufzeit

Plantronics gibt eine Akkulaufzeit von 11 Stunden Sprechzeit und 11 Stunden Standby an. Wie die Standby-Zeit zustande kommt kann ich mir auch nicht ganz erklären, zumal sie genau der Sprechzeit entspricht.

Die Sprechzeit wiederum kann ich bestätigen, etwa 10 Stunden sind durchaus drin.

Sonstiges

Als iPhone-Besitzer hat man den Vorteil, dass man den Akkustand des Headsets direkt im iPhone angezeigt bekommt. Mit Android ist das im Moment nicht möglich, die offizielle Plantronics Android-App unterstützt dieses Headset leider (noch?) nicht.

 

Fazit: Plantronics M50

Ich kann das Headset 100%ig empfehlen – es erhält definitiv den Titel ziemlich cool. Für den sagenhaft günstigen Preis von momentan 24,- € ist es eine klare Kaufempfehlung. Ich wüsste nicht, was ich von einem teureren Headset mehr erwarten sollte.

Links

Plantronics M50 Bluetooth-Headset (24,- €)
Das Headset aus meinem Erfahrungsbericht.


Hat dir der Artikel gefallen? Ich freue mich, wenn du es bei diesen mysteriösen sozialen Netzwerken weitersagst: